Freitag, 28. August 2015

Kais Schultüte und andere Nähereien

Unser Jüngster ist seit zwei Wochen ein Schulkind!
Damit haben wir die Kindergartenzeit (zum zweiten mal) für immer abgehakt. Das ist zwar schade, aber ich freue mich auch auf die Schulzeit mit ihm.



Zur Einschulung musste er natürlich eine schöne Schultüte haben. Bei den drei Großen habe ich sie noch aus Pappe gebastelt, dieses mal habe ich genäht.
Passend zum Schulranzen habe ich einen Ritter gestickt mit verschiedenen Wappen und natürlich seinem Namen.




Ich wollte sie nicht zu voll und verspielt gestalten und habe deshalb auch eher ruhige Farben benutzt. Kai war ganz begeistert und hat sie stolz zur Schule getragen!






Das Schöne an einer genähten Schultüte ist, dass man sie hinterher weiter benutzen kann. Ich habe einfach ein passendes Innenkissen genäht und schon hat Kai eine wunderschönes Kuschelkissen! So hat er noch länger etwas davon.






Das war natürlich nicht alles, was ich in der letzten Zeit genäht habe, obwohl es während der Ferien tatsächlich nicht so viel war wie sonst.
Ich habe so einiges für meine kleine Nichte genäht, das habe ich gar nicht fotografiert.
Aber diese süße Tasche muss ich Euch jetzt doch noch zeigen:




Sie ist komplett mit der neuen Stickdatei von ginihouse3 genäht, bzw. gestickt!
Das ging richtig gut und ich finde, sie ist sehr hübsch geworden mit diesem niedlichen Elefantenstickbild. Ein richtig süßes Täschchen für kleine Damen!



Beim Stickbild konnte ich einige Restchen von hübschen Tildastoffen verbrauchen, da sind sie doch bestens aufgehoben.



Und auch für diese hübschen Täschchen habe ich ein paar ältere Tildastoffe benutzt.



Wie immer dürft Ihr Euch gerne melden, wenn Euch etwas gefällt. Ich schaffe es meistens nicht so schnell, meine Werkeleien in meinen DaWanda-Shop zu stellen.


Ich wünsch Euch was!


Liebe Grüße, 


Britta 

Sonntag, 23. August 2015

Tag der offenen Tür im Kürbisparadies

Halli hallo, Ihr Lieben!


Diejenigen, die meinen Blog schon länger lesen, wissen, dass ich bereits mehrmals in Holland, genauer gesagt in Posterholt, in der Nähe von Roermond, beim Koch-Workshop war.



Dort, bei der lieben Carin, ist am 29.08. und 30.08. von 10 bis 19 Uhr Tag der offenen Tür!




An diesem Tag könnt Ihr ihren wunderschönen Garten anschauen, den sie wie immer liebevoll dekorieren wird. Überall sieht man kunstvoll dekorierte Kürbisse, die man natürlich auch kaufen kann.








Ganz hinten im Garten wohnen die Hühner, die so schöne verschiedene Eier legen.
Ab und zu läuft auch ein Huhn oder Hahn vom Nachbarn durch den Garten ;-))








Auch die Kürbisse sind teilweise hübsch verziert, das macht Karin schon, während sie noch auf dem Feld wachsen!






Wenn Ihr dort seid, werdet Ihr staunen, wie viele verschiedene Kürbisse es gibt. Karin kennt sie alle und kann zu jedem erzählen, wie er heißt, wie er schmeckt und wie man ihn am besten zubereitet.




Auf dem oberen rechten Bild seht Ihr das Haus, in dem Carin mit ihrer Familie lebt. Ein wunderschönes Backsteinhaus, komplett mit Wein bewachsen!





Na, habt Ihr Lust bekommen, Euch diesen Traum einmal anzugucken?


Samstag, 29.08.2015

und

Sonntag, 30.08.2015

10 bis 19 Uhr

Hoofdstraat 4

6061 CD Posterholt

Niederlande


Viel Spaß, es lohnt sich!!!




Dienstag, 11. August 2015

Wie das duftet!


Mögt Ihr auch so gerne frisches Brot?

Ich liebe es!
Am allerliebsten mag ich Vollkornbrot.
Wenn es dann auch noch innen warm und außen knusprig ist, hhhmmmmmm...

Dann ist es perfekt!




Wir haben mehrere gute Bäcker in der Nähe und da ich die Abwechslung liebe, kaufe ich unser Brot mal hier und mal da.




Eines unserer Lieblingsbrote ist das Maronen-Dinkelbrot, das es bei einem der Bäcker gibt. Es ist sozusagen ein Geheimtipp, denn im Gegensatz zu allen anderen Broten, die dort im Regal liegen, hat es kein Schildchen. Es ist trotzdem immer Glücksache, ob es noch eins gibt!
Da haben wohl noch mehr Leute gemerkt, wie lecker das ist!




Gestern aber hat es hier bei uns den ganzen Tag geschüttet, geblitzt und gedonnert. Es war so furchtbar, da schickt man keinen Hund vor die Tür!
Aber wir brauchten ein Brot.
Hier wollen schließlich sechs Personen zu Abend essen.




Zum Glück habe ich für solche "Notfälle" immer eine Brotbackmischung im Haus.
Diese hier war für ein Vitalbrot mit Hefe.
Ich habe den Teig noch mit ein paar Körnern aufgepeppt und auch oben auf den Laib noch ein paar gemischte Körner gestreut,




Es hat im ganzen Haus geduftet. Schade, dass Ihr das nicht riechen könnt!




Wir haben es noch warm gegessen, nur mit Butter, die sofort auf dem warmen Brot geschmolzen ist.

Köstlich!




Welches Brot mögt Ihr am liebsten?




Liebste Grüße,


Britta


Montag, 10. August 2015

Ein paar Antworten und meine Regenbogenhäkeldecke






Hallo ihr Lieben,



wie schön, dass Euch unsere weißen Stühle und der Tisch auch so gut gefallen!

Da es ein paar Fragen dazu gab, will ich sie jetzt gerne hier beantworten!

Also, die Stühle und den Tisch haben wir vor etwa 12 Jahren in einem Geschäft in Köln gekauft, in dem es sowohl Antiquitäten (z.B. unser schöner Schrank im Hintergrund), als auch Landhausmöbel gab. Der Tisch wurde dort nach unseren Angaben geschreinert. Leider gibt es diesen Laden nicht mehr. Warum müssen die schönsten Läden eigentlich immer zu machen?

Wir haben uns im letzten Jahr ein Wagner- Sprühsystem gegönnt, daher ging auch das Stühle weißen recht schnell. Ich kann das nur empfehlen!!! Der Lack ist der ganz normale seidenmatte von Aldi!

Die Stuhlkissen habe ich nicht selbst genäht. Sie sind von Claire & Eef.



Ich hoffe, dass ich alle Fragen beantwortet habe!


♥♥♥


Seit einer Weile häkle ich immer mal zwischendurch an einer Regenbogen-Häkeldecke.





Eigentlich sind diese kräftigen Farben für mich ja eher ungewöhnlich, aber für den Sommer gefiel mir das richtig gut. Außerdem brauchte ich mal Abwechslung!





Zuerst habe ich zwei mal drei große Grannies gehäkelt. Bei der einen Hälfte habe ich mit rot begonnen, bei der anderen mit weiß. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, was ich schöner finde ;-))




Diese sechs Grannies habe ich zusammen gehäkelt und jetzt häkle ich rundherum noch einmal alle Regenbogenfarben! Bei lila bin ich schon angelangt.










Tschüss, bis bald, Ihr Lieben!

Ich häkel jetzt noch ein bisschen.


Britta




Mittwoch, 5. August 2015

Fleißig gepinselt!



Hallo Ihr Lieben,


vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post. Aber keine Sorge, so schnell werde ich hier nicht aufhören zu Bloggen. Es könnte nur immer wieder mal vorkommen, dass ich ein kürzeres oder längeres Päuschen mache.

Ein längeres Päuschen gab es auch, nachdem wir letztes Jahr im Herbst unsere Stühle weiß lackiert hatten. Nach vier Stühlen wurde das Wetter schlechter und es war draußen einfach zu kalt, um noch weitere Stühle weiß zu streichen. Also blieben sie braun.

Bis zum letzten Wochenende!




Da war das Wetter schön, wir hatten Zeit und Lack war auch genug da!




Also haben wir die restlichen vier Stühle und das Tisch-Untergestell geweißt. Die Tischplatte bleibt Holz farben. Mir gefällt das so gut! Ich finde, es ergibt auch eine schöne Verbindung zum Buffetschrank dahinter.




Die Stühle, die wir bereits letztes Jahr gestrichen haben, haben inzwischen schöne Shabby-Kanten bekommen. Wir haben also gar nichts geschmirgelt, auch die frisch lackierten werden bestimmt bald schöne shabby Stellen haben!




Wer genau hinguckt, entdeckt hinten auf dem Schrank schon die nächsten Lackdosen. Sie stehen schon bereit für zwei Gartenstühle mit Fußbänkchen, die ich gerne auf die Terrasse stellen würde.





Auch zur Küche passen Tisch und Stühle jetzt viel besser.
Da die Küche ja weiß ist und die Arbeitsplatte Holz farben.





Selbst mein Mann, der erst etwas skeptisch war, sagt jedes mal, wenn er am Tisch vorbei geht, wie gut das aussieht!




Na, was meint Ihr? Gefällt es Euch auch?







Tschüssi



Genießt das schöne Wetter, Ihr Lieben!



Britta


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...